AZUBI-MOB!L

Reisebericht von Katarina

Aus Msida (Malta) als Immobilienkauffrau bei Island Properties

07.11.2016
Reisebericht von Katarina
Welche Aufgaben wurden Dir in der Abteilung übertragen und entsprachen sie Deinen persönlichen Vorstellungen?

Meine Aufgabe war während dem ganzen Monat eigentlich immer die gleiche : Telefonieren. Ich habe in einem Maklerbüro gearbeitet und sollte Eigentümer anrufen, um unsere Daten zu bestätigen und zu fragen, ob es verfügbare Apartments gibt. Hat Spaß gemacht, war jedoch sehr eintönig. Ich hätte erwartet, dass man vor Ort auch unterschiedliche Aufgaben bekommt.

Wo hast du gewohnt? Wie bist Du mit Deinen Mitbewohnern klar gekommen?

Ich habe erst in einem Haus gewohnt mit 12 weiteren Bewohnern. Die Zeit dort war nicht sehr schön, jedoch konnte ich nach 6 Tagen dann meine Unterkunft wechseln. Dann war ich in einem Apartment mit 4 Italienern. Die waren sehr nett und ordentlich, jedoch war die Verständigung oft ein Problem, da die Italiener meist wenig Englisch sprechen können.

Wie hast Du Dich durch das Praktikum im Ausland weiterentwickelt?

Da ich in Malta so gut wie keine Deutschen kennengelernt habe, war ich gezwungen immer Englisch zu sprechen. Daher würde ich mein Englisch nun besser und gefestigter einschätzen als vorher.

Highlights

Highlights

  • Das Land und das schöne Wetter
  • Mitarbeiter in der Firma
  • Mitbewohner
  • Zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten
Downsides

Downsides

  • Arbeitsaufgaben in der Firma
  • Organisation Hermes vor Ort
  • Kaum Leute aus Deutschland kennengelernt
Facts

Facts

  • Ich habe vor Ort ca. 400-500 € zusätzlich ausgegeben.
  • Verständigungsprobleme mit den Einheimischen vor Ort: selten
  • Ich würde vielleicht noch einmal fahren.
TOP