AZUBI-MOB!L

Reisebericht von Sina

Aus Derry/Londonderry (Vereinigtes Königreich (UK) & NordIrland) als Industriekauffrau bei We do blinds

08.11.2016
Reisebericht von Sina
Welche Aufgaben wurden Dir in der Abteilung übertragen und entsprachen sie Deinen persönlichen Vorstellungen?

Die erste Woche in Derry habe ich einen Sprachkurs besucht und anschließend drei Woch bei We do blinds ein Praktikum gemacht. In der ersten Praktikumswoche bin ich dem Geschäftsinhaber und einzigem Mitarbeiter den ganzen Tag gefolgt und er hat mir einen Überblick verschafft. In den zwei folgenden Wochen habe ich die meiste Zeit Kunden betreut und Excel-Tabellen erstellt, aber auch meiner Ausbildung eher ferne Tätigkeiten wie das herstellen und einbauen von Lamellen gehörten zu meinen Tätigkeiten bei We do blinds. Ich hatte erwartet in einem größerem Betrieb zu arbeiten, aber auch so konnte ich deutliche Unterschiede in der Organisation feststellen im Gegensatz zu Deutschland. Für mich persönlich konnte ich daher viel lernen und nochmals besonders wichtige Punkte wie Kommunkation untereinader ausmachen.

Wo hast du gewohnt? Wie bist Du mit Deinen Mitbewohnern klar gekommen?

Ich habe in einer Gastfamile mit einer Gastmutter gelebt, zusätzlich hatte ich die ersten drei Wochen noch eine französische Gastschwester. Wir sind alle sehr gut miteinander ausgekommen und es war wunderbar die berühmte irische Herzlichkeit zu erleben. Man hat sich vom ersten Moment an wie Zuhause gefühlt und ich habe fest vor meine Gastmutter wieder zu besuchen.

Wie hast Du Dich durch das Praktikum im Ausland weiterentwickelt?

Ich denke für mich persönlich war es eine tolle Erfahrung das erste Mal alleine zu reisen und sich alleine in einer fremden Umwelt zurecht zufinden. Ich habe an Selbstbewusstsein gewonnen und kein Problem mehr damit alleine irgendwo hinzugehen. Auch die anfängliche Angst sich beim Sprechen einer Fremdsprache falsch auszudrücken ist verflogen und ich rede einfach drauf los.

Highlights

Highlights

  • Gastfamilie
  • Landschaft/Ausflüge der Foyle
  • Sprachkurs/Betreung durch Foyle
  • Derry als Stadt
  • Freizeitangebot
Downsides

Downsides

  • Nicht einhalten von Absprachen im Praktikumsbetrieb
Facts

Facts

  • Ich habe vor Ort ca. 400-500 € zusätzlich ausgegeben.
  • Verständigungsprobleme mit den Einheimischen vor Ort: überhaupt nicht
  • Ich würde immer wieder gern noch einmal fahren.
TOP