AZUBI-MOB!L

Reisebericht von Robert

Aus Perpignan (Frankreich) als Hotelfachmann bei Hotel Qualys le Mas des Arcades

20.07.2017
Reisebericht von Robert
Welche Aufgaben wurden Dir in der Abteilung übertragen und entsprachen sie Deinen persönlichen Vorstellungen?

Empfangsbereich:
Check-In, Check-Out, Gästebetreuung, Kasse, Reservierungen (Mail, Telefon, Walk In), Telefonische Gästeberatung, Gepäckservice, Bar Service, Botengänge, Post, Room Check, Zimmerkarten, Zimmerzuweisung, Rechnungsstellung, Scheck-abrechnung, Backoffice, etc.
Alle Aufgaben im Empfangsbereich eines Hotels laufen glücklicherweise überall auf der Welt im Großen und Ganzen gleich ab. Insofern entsprachen die Aufgaben meinen Vorkenntnissen und meinen Erwartungen. Da ich relativ gut französisch spreche gab es keinerlei Verständigungsprobleme und mir wurde schon nach wenigen Tagen sehr viel Verantwortung übertragen.

Wo hast du gewohnt? Wie bist Du mit Deinen Mitbewohnern klar gekommen?

- Residence Venise (ALFMED), Perpignan Stadt
- mit meinen MItbewohnern habe ich mich bestens verstanden

Wie hast Du Dich durch das Praktikum im Ausland weiterentwickelt?

- Auffrischen der Sprachkenntnisse (französisch, englisch, spanisch)
- Arbeitserfahrung im Ausland d.h. in einer anderen Spracheist immer gut und förderlich
- Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein, die Erkenntnis es überall schaffen zu können

Highlights

Highlights

  • Partnerbetrieb (Team, Aufgaben, Betreuung)
  • ALFMED (Team, Empfang, Vor Ort Betreuung, Hilfestellung)
  • Unterkunft (ALFMED)
  • Land und Leute ;)
Downsides

Downsides

  • die kurze Praktikumsdauer (3 Wochen)
Facts

Facts

  • Ich habe vor Ort ca. 400-500 € zusätzlich ausgegeben.
  • Verständigungsprobleme mit den Einheimischen vor Ort: überhaupt nicht
  • Ich würde immer wieder gern noch einmal fahren.
TOP