AZUBI-MOB!L

Reisebericht von Rieke

Aus Derry (Vereinigtes Königreich (UK) & NordIrland) als Industriekauffrau bei Entertainment Ideas Online Ldt.

19.12.2017
Reisebericht von Rieke
Welche Aufgaben wurden Dir in der Abteilung übertragen und entsprachen sie Deinen persönlichen Vorstellungen?

Entertainment Ideas Online ist eine Firma, die Musiker, Magier, Fotografen und viele andere Acts für Geburtstage, Hochzeiten oder Firmenfeiern vermittelt. Zu der Zeit, in der ich bei Ihnen war, haben sie den Relaunch für eine neue Website mit neuen Funktionen vorbereitet. So bestand meine Hauptaufgabe von einer List mit potenziellen Acts in der UK, zu denen ich ein Bild, Video und eine Kurz- und Langbeschreibung heraussuchen musste. Später habe ich sie auch nach ihrer Art kategorisiert und festgelegt für welche Art von Event sie gebucht werden könnte.
Eine weitere Aufgabe bestand darin, im Namen der Facebook Seite von „ Las Vefas Fun Casino Hire Ireland“ , auch eine Firma meines Mentors, andere Facebook Seiten von Sportvereinen und Restaurants zu liken.
Auf Dauer wurden die Aufgaben etwas eintönig, sodass ich mehrmals nach abwechslungsreicheren Aufgaben gefragt habe und dann meinen Mentor auch einen Vormittag beim Monatsabschluss für November über die Schulter schauen durfte.
Auch wenn ich mir vielleicht zusätzlich etwas andere Aufgaben gewünscht hätte, war ich mit meinem Praktikum sehr zufrieden, da ich mich mit allen gut verstanden und dort wirklich wohl gefühlt habe.

Wo hast du gewohnt? Wie bist Du mit Deinen Mitbewohnern klar gekommen?

Ich habe bei der Familie Cokery in Cregans gewohnt. Dazu gehören neben meiner Gastmutter Tara und ihrem Mann Conner noch ihre sechs jährige Tochter Oonagh und ihr Hund Muffin. Ich hatte mein eigenes kleines Zimmer, aber wir saßen auch oft zusammen im Wohnzimmer zum Reden oder Fernsehen gucken. Sie hatten auch keine Probleme damit, wenn ich öfters später nach Hause gekommen bin, wenn ich mit anderen Studenten noch im Kino/Pub oder beim Bowlen war. Ich hatte mit meiner Gastfamilie wirklich sehr viel Glück und ich bin immer wieder gerne „nach Hause“ gekommen.

Wie hast Du Dich durch das Praktikum im Ausland weiterentwickelt?

Irland war wirklich eine tolle Erfahrung für mich. Zum einen da ich das erste Mal so lange und vor allem alleine von zuhause weg war und zum Anderen natürlich wegen dem Englisch. Es ist wirklich erstaunlich wie schnell mich so einer Situation anpassen und wie schnell man vor allem fließender sprechen kann, wenn man erstmal dazu gezwungen ist, sich nur auf Englisch zu unterhalten! Dazu war es wirklich spannend so viele neue Menschen kennenzulernen.

Highlights

Highlights

  • meine Gastfamilie
  • Wochenendausflüge nach Dublin, Belfast, Castle Rock...
  • die Landschaft
  • habe viele Schüler/ Praktikanten aus der EU kennengelernt
Downsides

Downsides

  • das Wetter (Irland ist im November/ Dezember nicht zu empfehlen)
Facts

Facts

  • Ich habe vor Ort ca. 400-500 € zusätzlich ausgegeben.
  • Verständigungsprobleme mit den Einheimischen vor Ort: überhaupt nicht
  • Ich würde immer wieder gern noch einmal fahren.
TOP