AZUBI-MOB!L

Reisebericht von Rebecca

Aus Gzira (Malta) als Industriekauffrau bei Cassar Camilleri

02.05.2019
Reisebericht von Rebecca
Welche Aufgaben wurden Dir in der Abteilung übertragen und entsprachen sie Deinen persönlichen Vorstellungen?

Da ich im Distribution Center eingesetzt war bekam ich einen Überblick über die Logistik des Unternehmens. Meine Aufgaben waren die Inventur der Büro- und Geschäftsausstattung, Beschriften von Regalen im Lager, Arbeiten in Excel und administrative Aufgaben.

Wo hast du gewohnt? Wie bist Du mit Deinen Mitbewohnern klar gekommen?

Ich habe in einer 5er WG gewohnt. Wir haben uns von Anfang an sehr gut verstanden und auch viel zusammen unternommen. Durch die verschiedenen Längen der Aufenthalte wechselten die Mitbewohner, wodurch man die Möglichkeit hatte seine eigenen Erfahrungen direkt weiterzugeben. Auch hatten wir Kontakt zu anderen WG's in der Umgebung.

Wie hast Du Dich durch das Praktikum im Ausland weiterentwickelt?

Ich habe gelernt mit Menschen verschiedenster Nationen zusammenzuarbeiten. Auch habe ich weniger Hemmungen auf einer Fremdsprache zu sprechen und mich auf neues einzulassen.

Highlights

Highlights

  • Kultur
  • neue Kontakte geknüpft
  • Essen
Downsides

Downsides

  • Im Betrieb wurde viel auf maltesisch gesprochen, weshalb ich oft daran erinnern musste es für mich nochmals auf Englisch zu wiederholen
Facts

Facts

  • Ich habe vor Ort ca. 200-300 € zusätzlich ausgegeben.
  • Verständigungsprobleme mit den Einheimischen vor Ort: überhaupt nicht
  • Ich würde immer wieder gern noch einmal fahren.
TOP