AZUBI-MOB!L

Reisebericht von Svenja

Aus Galway (Irland) als Industriekauffrau bei Galway Bay Hotel

13.09.2019
Reisebericht von Svenja
Welche Aufgaben wurden Dir in der Abteilung übertragen und entsprachen sie Deinen persönlichen Vorstellungen?

Ich hatte sehr vielseitige Aufgaben im Büro der Rezeption und in der Reservierungsabteilung. Da ich eigentlich nicht mit einem Praktikum in einem Hotel gerechnet hatte, entsprachen die Tätigkeiten zwar nicht ganz meinen Vorstellungen, waren aber trotzdem kaufmännisch.

Wo hast du gewohnt? Wie bist Du mit Deinen Mitbewohnern klar gekommen?

Ich habe während meines Praktikums bei einer Gastfamilie mit vielen Mitbewohnerinnen gewohnt. Meine Gastmutter war immer freundlich und hilfsbereit, auch mit den anderen Mädchen habe ich mich sehr gut verstanden.

Wie hast Du Dich durch das Praktikum im Ausland weiterentwickelt?

Ich habe gelernt, selbstständiger zu werden, da man häufig auf sich allein gestellt ist. Ich wurde zwar immer unterstützt (Unterkunft, Betrieb), trotzdem ist die Kommunikation in einer anderen Sprache schwieriger. Ich bin anderen (Arbeits-) Kulturen gegenüber offener geworden und habe meine englischen Sprachkenntnisse stark verbessert.

Highlights

Highlights

  • Aufgaben
  • Arbeitskollegen
  • Betrieb
Downsides

Downsides

  • Organisation des Praktikums durch Vermittlung in Irland war eine Katastrophe
Facts

Facts

  • Ich habe vor Ort ca. 200-300 € zusätzlich ausgegeben.
  • Verständigungsprobleme mit den Einheimischen vor Ort: selten
  • Ich würde vielleicht noch einmal fahren.
TOP