AZUBI-MOB!L

Reisebericht von Chris

Aus Gzira (Malta) als Industriekaufmann bei Bottegin Palazzo Xara

29.10.2019
Reisebericht von Chris
Welche Aufgaben wurden Dir in der Abteilung übertragen und entsprachen sie Deinen persönlichen Vorstellungen?

Ich habe typische Praktikantenaufgabem bekommen, wie z.B.: Das Aablegen von Dokumenten in die richtigen Ordner oder das Zusammenfassen von Informationen in Excel-Listen. Aber ich habe auch nichts anderes erwartet, da der Betrieb einem in nur 4 Wochen nicht wirklich große Aufgaben geben kann.

Wo hast du gewohnt? Wie bist Du mit Deinen Mitbewohnern klar gekommen?

Ich habe in Gzira in einem Appratment mit 2 anderer Deutschen gewohnt. Ich bin sehr gut mit Ihnen ausgekommen, wobei ich nicht wirklich viel mit Ihnen unternehmen konnte, da z.B.: mein einer Mitbewohner als Koch arbeitet und wir immer unterschiedliche Arbeitszeiten hatten. Ich habe aber viel Kontak mit anderen WG´s gehabt und habe mit den Leuten sehr viel unternommen.

Wie hast Du Dich durch das Praktikum im Ausland weiterentwickelt?

Ich bin durch das Praktikum noch offener gegebüber fremden Leuten geworden und bin auch noch ein Stück eigenständiger geworden. Mein Englisch konnte ich in den 4 Wochen auch nochmal ein bisschen verbessern. Ich kann jedem nur empfehlen, die Chance eines Auslandspraktikums, vorallem auf Malta, zu nutzen, da es eine Erfahrung für´s Leben ist.

Highlights

Highlights

  • Das entspannte Arbeitsleben mit viel Freizeit
  • Die Leute in den anderen WG´s
  • Malta an sich, da es eine sehr schöne Insel mit vielen coolen Orten ist
  • Die leichte Verständigung vor Ort, da jeder Englisch spricht
Downsides

Downsides

  • Das Appartment war nicht sehr sauber, wobei es auch schöne Appartment´s gibt
Facts

Facts

  • Ich habe vor Ort ca. 400-500 € zusätzlich ausgegeben.
  • Verständigungsprobleme mit den Einheimischen vor Ort: überhaupt nicht
  • Ich würde immer wieder gern noch einmal fahren.
TOP