AZUBI-MOB!L

Reisebericht von Jordan

Aus Alicante (Spanien) als Kauffrau für Büromanagement bei Hiperfairs Viajes S.A.

09.11.2019
Reisebericht von Jordan
Welche Aufgaben wurden Dir in der Abteilung übertragen und entsprachen sie Deinen persönlichen Vorstellungen?

Ich war hauptsächlich dafür zuständig allgemeine Hotelrecherchen durchzuführen, aber auch Recherchen nach den Wünschen und Vorgaben der Kunden oder wenn eine bestimmte Anzahl von Zimmern mit einer gewissen Ausstattung benötigt wurde. Weiterhin half ich bei der Kontaktaufnahme zu deutschen, englischen und niederländischen Hotels. Zudem sortierte ich veraltete Prospekte aus und sortierte die Prospekte der neuen Saison ein. Außerdem schrieb ich Blogeinträge für den Blog des Reisebüros, in denen ich von meinen Reisen berichtete. Zuletzt erarbeitete ich eine Übersicht der wichtigsten Messen im nächsten Jahr und sortierte diese den jeweiligen Bereichen zu, damit die Kunden frühzeitig informiert werden.

Meine Aufgaben haben mir sehr gut gefallen, da ich viel selbstständig bearbeiten konnte und mir bei Problemen immer schnell geholfen wurde. Außerdem fand ich es auch toll, dass ich viel im internationalen Kontakt war und somit auch meine Englisch und Niederländischkentnisse festigen konnte.

Wo hast du gewohnt? Wie bist Du mit Deinen Mitbewohnern klar gekommen?

Ich habe in einer 3er WG mit zwei weiteren Deutschen gewohnt mit denen ich mich sehr gut verstanden habe und es keinerlei Probleme gab. Die Wohnung lag recht zentral bspw. war der nächste Supermarkt nur 3 Minuten zu Fuß entfernt, die Innenstadt 10 Min. und der Strand 15 Min. Außerdem konnte man mit der Metro, die 5 Minuten entfernt war, die umliegenden Städte und Strände problemlos erkunden.

Wie hast Du Dich durch das Praktikum im Ausland weiterentwickelt?

Das Auslandspraktikum war für mich eine sehr tolle Erfahrung. Ich konnte einen Einblick in die spanische Arbeitswelt gewinnen, neue Arbeitswege kennenlernen und gute Basic Spanischkenntnisse erlernen. Außerdem habe ich in der kurzen Zeit vieles über die spanische Kultur und das Land gelernt, was man als normaler Tourist in Spanien gar nicht so mitbekommen würde. Aber vor Allem habe ich mich persönlich viel weiterentwickelt. Während dem Aufenthalt kommen viele neue und ungewohnte Situationen auf einen zu und dadurch, dass man die meiste Zeit auf sich alleine gestellt ist, wird man automatisch selbständiger und selbstsicherer. Zu dem bin ich viel offener gegenüber neuen Menschen und Kulturen geworden und kann es jedem nur ans Herz legen ein Auslandspraktikum zu machen.

Highlights

Highlights

  • tolle Stadt mit vielen Möglichkeiten (Shopping, Sightseeing, Restaurants, neue Leute kennenlernen....)
  • gute Anbindung an Orte und Städte im Umkreis (Murcia, Valencia, Villajoyosa, Benidorm...)
  • günstige Lebenshaltung (Lebensmittel, Bus- und Bahntickets...)
  • Einblick in die spanische Kultur und in das Land
  • in kurzer Zeit gute Spanischkenntnisse erlernt
Facts

Facts

  • Ich habe vor Ort ca. 400-500 € zusätzlich ausgegeben.
  • Verständigungsprobleme mit den Einheimischen vor Ort: manchmal
  • Ich würde immer wieder gern noch einmal fahren.
TOP