Menu

 

 

 

 

Reiseberichte

Reisebericht von Sarah

Reisebericht von Sarah

Aus Lyon (Frankreich) als Chemielaborantin bei Baxter; Gambro Industries SAS

18.07.2022

Welche Aufgaben wurden Dir in der Abteilung übertragen und entsprachen sie Deinen persönlichen Vorstellungen?

Ich durfte Leistungstests an Dialysefiltern machen. Diese Tests habe ich in der gleichen Firma in Deutschland schonmal gemacht, deshalb war das gut reproduzierbar. Es waren zwei Projekte von denen ich Filtern bekommen habe um sie zu testen. Je Projekt wurden andere Funktionen geändert um zu schauen ob es auf dieser weise besser wäre.
Ja ich hatte schon im vorhinein mit meinem Ansprechpartner gesprochen das ich diese Tests dann machen darf.
Mir persönlich war es sehr angenehm da ich keine wilden Forschungsversuche sondern Routine mäßige Tätigkeiten hatte.

Wo hast du gewohnt und wie bist Du mit Deinen Mitbewohnern klar gekommen?

Ich wohnte im AirBnB mitten in Lyon.
Die Mitbewohner wechselten häufig innerhalb der 4 Wochen. Je nachdem kam ich mit den Personen sehr gut klar. Die Hygiene war dann eher das Problem.

Wie hast Du Dich durch das Praktikum im Ausland weiterentwickelt?

Man gewinnt wirklich nur an so einem Praktikum. Denn ich habe ein neues Land und eine sehr schöne Stadt entdeckt. Ich habe mich persönlich weiterentwickelt nämlich durch das alleine verreisen und durch das anwenden der Englischen Sprache.

Highlights

  • Möglichkeit der Erasmus Unterstützung.
  • Azubi Mobil war immer an meiner Seite.
  • Ich durfte wegen dem Selbstorganisiertem Praktikum alles selber bestimmen.
  • Lyon ist einer der schönsten Städte.
  • Ich habe sehr viele Leute in meinem Alter kennengelernt.

 

Downsides

  • Meine Bettwäsche war in meinem AirBnB nicht sauber.

 

Facts

  • Ich habe vor Ort ca. 400-500 € zusätzlich ausgegeben.
  • Verständigungsprobleme mit den Einheimischen vor Ort: überhaupt nicht
  • Ich würde immer wieder gern noch einmal fahren.